Forschung

Viele Ausstellungen waren Ko-Produktionen, an denen sich KĂŒnstler:innen und Wissenschaftler:innen aus unterschiedlichen globalen ZusammenhĂ€ngen beteiligten. Einige Ausstellungen wurden in freier Form zusammen mit postmigrantischen Schulklassen entwickelt. Hier hiess die Methode „Improvisation“.

Rohstoffe

Ging es in der Menschheitsgeschichte je um anderes als die Verteilung knapper Ressourcen?

Forschungsfeld

Ein Museum der Gegenwart

Wie gehen Museen mit dem Fakt um, dass unsere globale Gegenwart aus komplexen, jahrhundertealten Verflechtungen besteht?

Forschungsfeld

Schiffswege

Wie lebt es sich auf dem Meer, dem „vergessenen Raum“ der Moderne?

Forschungsfeld

New Africa

„Afrika muss niemandem hinterherhecheln. Vor allem hat es keinen Grund den Wegen zu folgen, die ihm von anderen vorgezeichnet werden.“

Forschungsfeld

KĂŒnstlerische Forschung

Über das Eigenleben historischer GegenstĂ€nde und die Spekulation entlang der Grauzone zwischen Dichtung und Wahrheit.

Forschungsfeld

Die AktualitÀt der chinesischen Antike

Welche Rolle spielt die traditionelle, feudal geprÀgte Kunst in der radikalen Modernisierung, die China seit den 1980er Jahren erlebt?

Forschungsfeld

Globale Schweiz

Zur Geschichte und Gegenwart globaler Verflechtungen eines vermeintlich autarken Staates.

Forschungsfeld

Tropische Moderne

Die Moderne ist eine globale Ko-Produktion und lĂ€sst auch heute nahezu keinen Winkel der Welt unberĂŒhrt.

Forschungsfeld

Meiji und spÀter

Welche WidersprĂŒche und Konflikte verbergen sich unter dem glĂ€nzenden Mantel der japanischen Ästhetik?

Forschungsfeld

Formen des Zeigens

Über das Ausstellen als Mittel, um Wahrnehmungsmuster gegen den Strich zu bĂŒrsten.

Forschungsfeld